Direkt zum Inhalt springen

Theater ohne Grenzen

Seit 2007 findet in Deutschland, Russland und der Schweiz das internationale Projekt „Theater ohne Grenzen“ statt. Das Theater lässt auf eine bewegende Weise sprachliche und kulturelle Grenzen hinter sich und lebt vom Miteinander der Schauspieler. Menschen mit und ohne Behinderung entwickeln in einem dreiwöchigen Workshop ein Theaterstück, dass Grenzen überwindet und zusammenführt.

2017 - Wir sind dabei - 60 Jahre Städtepartnerschaft Hamburg-St. Petersburg 2017 

Rückblick: 

650 Gäste erlebten am 13. Juli im Ernst Deutsch Theater die Premiere von "Im Augenblick". Begeistert und mit Standing ovations feierte das Publikum die 27 Schauspielerinnen und Schauspieler. Im Rahmen der 60-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und St. Petersburg ist das Theater ohne Grenzen im April in St. Petersburg aufgetreten.

Das Theaterprojekt

Erstmals in Hamburg: 2016 fand das internationale und inklusive Theaterprojekt „Theater ohne Grenzen“ zum ersten Mal in Hamburg statt.

Die Idee: Menschen mit und ohne Behinderung aus Deutschland (Hamburg, BHH Sozialkontor), der Schweiz (Tessin, Theatergruppe Guillari di Gulliver) und aus Russland (Petersburg, Perspektivy) entwickeln in einem interkulturellen Workshop ein gemeinsames Theaterstück. Die künstlerische Leitung übernehmen Theaterleiter aus St. Petersburg und dem Kanton Tessin.

Unser Anliegen: „Theater ohne Grenzen“ – für alle Beteiligten ist dies ein aktives und lebendiges Zeichen der Völkerverständigung, der Toleranz und des interkulturellen Miteinanders – dieses wird sich auch in den Inhalten des Theaterstückes unmittelbar ausdrücken.

Die BHH Sozialkontor: Seit über 10 Jahren kooperiert das BHH Sozialkontor mit dem deutsch-russischen Verein Perspektiven/perspektivy, die sich erfolgreich für die Verbesserung der Wohn- und Lebensverhältnisse von Menschen mit Behinderung in St. Petersburg engagieren.

Ensemble und Regie

30 Schauspielerinnen und Schauspieler vom

Giullari di Gulliver, Tessin

BHH Sozialkontor, Hamburg

Perspektivy, Sankt Petersburg

Regie

Prisca Mornaghini, Elena Schiffers, Antonello Cecchinato

Projektpartner

Perspektiven e.V. 

Bei Perspektiven engagieren sich Menschen gemeinsam für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in und um Sankt Petersburg. Durch den Austausch von Fachkräften, die Initiierung von Partnerschaften zwischen Einrichtungen und die Entsendung von freiwilligen Helfern begleitet und fördert Perspektiven e.V. die Entwicklung in Sankt Petersburg seit 1992.

Unterstützen Sie uns!

Unterstützen Sie unser Theaterprojekt hier.

Ansprechpersonen

Sandra Ullrich-Rahner – s.ullrich-rahner@bhh-sozialkontor.de – Tel. 040 / 227 227 -23

Christina Sittig - c.sittig@bhh-sozialkontor.de - Tel. 040 / 227 227 -18