Direkt zum Inhalt springen

07.04.2017

Carola Veit würdigt Zusammenarbeit von BHH Sozialkontor und Perspektivy

im Rahmen der 60-Jährigen Städtepartnerschaft

Auf Einladung der Hamburger Bürgerschaft stellte das BHH Sozialkontor am 6. April seine erfolgreiche Kooperation mit dem russischen Verein Perspektivy in St. Petersburg vor. Anlass ist die 14. Deutsche Woche vom 6. bis 12. April in St. Petersburg.Bei der feierlichen Eröffnungsveranstaltung vor 500 Gästen lobte die Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft Carola Veit die Kooperation der beiden Organisationen ausdrücklich. Veit besuchte im Rahmen derDeutschen Woche auch eine Tagesförderstätte für Kinder mit Behinderungen: „Ich möchte Ihnen meine Hochachtung für Ihre Arbeit vermitteln. Was das Sozialkontor und der Verein Perspektivy seit Jahren gemeinsam auf die Beine stellen, ist unglaublich.“ Das Treffen mit Rundem Tisch, das von der Hamburger Bürgerschaft in Zusammenarbeit mit dem BHH Sozialkontor initiiert wurde, besuchte auch Nikolai Stoikow, Attaché des Kultur- und Pressereferats des deutschen Generalkonsulat. Hier ging es um die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit in der Gesellschaft.„Seit mehr als zwölf Jahren organisieren wir den Austausch von Fachkräften, Hospitationen undgemeinsame Begegnungen von Menschen mit Behinderungen. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe ist die Basis unserer Partnerschaft“, betonte Sandra Ullrich-Rahner, Leitung Abteilung Entwicklung beim BHH Sozialkontor. Ziel der Kooperation ist die Verbesserung der Wohn-und Lebensbedingen von Menschen mit Behinderung in St. Petersburg. Hierfür konnten in den letzten Jahren vielfältige Projekte umgesetzt werden: Insgesamt 100 Fachkräfte aus St. Petersburg hospitierten beim BHH Sozialkontor. Inklusive perspektiven schaffen – unter diesem Motto sind alle Aktivitäten Herzensprojekte, die allebeteiligten Menschen stärken.

Fotos:

- 60 Jahre Städtepartnerschaft - Carola Veit, Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft, Andrej Gorschetschikow, Abgeordneter der Gesetzgebenden Versammlung St. Petersburg und Sandra Ullrich-Rahner, BHH Sozialkontor (v.l.n.r.)

- Angeregte Gespräche

- Runder Tisch im Kinderzentrum von Perspektivy

Für Rückfragen:
BHH Sozialkontor, Öffentlichkeitsarbeit
Dorothea Olbertz
Telefon: 040 / 227 227 26 oder d.olbertz@bhh-sozialkontor.de
www.bhh-sozialkontor.de